Doppelsiegpremiere zum Finale

Der finale Laufe des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) unter Leitung des ADAC Weser-Ems hielt einige Überraschungen bereit. Eine davon: Sophie Hofmann ist nun auch die erste Frau die beide NATC Sprint Rennen eines Saisonlaufs gewinnen konnte ...

Das Saisonfinale naht

Am kommenden Samstag reisen die Teams des NATC das letzte Mal in dieser Saison in die Motorsport Arena Oschersleben. Das achte Rennen für den NATC und das sechste Rennen für den NATC Youngster Cup bilden gleichzeitig auch das Saisonfinale. Spannung ist in beiden ...

Zeitenwende zum siebten NATC Saisonlauf

Insgesamt fünf Rennen wurden im Rahmen des siebten Laufes des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) ausgetragen. Die Premiere dabei: Mit Sophie Hofmann überquerte erstmals im NATC Sprint Cup eine Frau als Gesamtschnellste die Ziellinie. Eine kleine Zeitenwende, ...


Vorletzter Punktekampf startet am Wochenende in der Börde

Den vorletzten Lauf des NATC und des NATC Youngster Cups bestreiten die Piloten am kommenden Sonntag. Die Meisterschaftsentscheidungen spitzen sich zu und auch in den Top 10 des NATC  ist noch alles offen. Der motorsportclub vcb e.V. führt die ...


Max Kruse Racing dominiert sechsten NATC Saisonlauf

Der sechste Lauf des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) am vergangenen Sonntag (13.10.2019) erlebte eine Premiere: Dass ein Fahrer beide NATC Sprint Rennen für sich entschied, das gab es in der Vergangenheit schon des Öfteren.  Dass dieser Fahrer - mit ...

Meisterschafts-Countdown beginnt

Am kommenden Sonntag (13.10.2019) nehmen die Teilnehmer des NATC und des NATC Youngster Cup die Motorsport Arena Oschersleben wieder unter Beschlag. Mit der Veranstaltung des AC Verden wird der Countdown der Meisterschaft eingeleitet, denn es stehen nur noch insgesamt drei Renntage im ...


Heiße Rennen in den Niederlanden für NATC-Starter

Das wohl heißeste Spätsommerwochenende nutzte die RSG Hamburg e.V. im ADAC, um ihr Jubiläumsrennen auf dem TT Circuit in Assen auszutragen. Mit in das Rennwochenende integriert waren die Sprint Rennen und ein Endurance Rennen des NATC, sodass der fünfte Lauf der Saison 2019 nun auch ...


Gelungener Einstand des NATC beim ADAC Racing Weekend

Zur Premiere des ADAC Racing Weekend in der Motorsport Arena Oschersleben bekamen die Besucher nicht nur sehenswerten, sondern auch spannenden Motorsport geboten. Das Gesamtpaket aus nationalem Breitensport, historischen Tourenwagen sowie hochkarätigem internationalen Motorsport zeigte sich ...

Live Stream der Rennen am Sonntag

Erlebt das erste ADAC Racing Weekend mit dem NATC vom 2. bis 4. August in der Motorsport Arena Oschersleben LIVE aus der Pole Position! In diesem Livestream findet ihr Rennen 1 des NATC Sprint, Rennen 2 des Clio Cup, Rennen 2 des NATC Sprint, Rennen 2 der TCR, das Rennen der Tourenwagen Legenden und das Rennen der NATC Endurance.

NATC bekommt Lauf in Assen

Die RSG Hamburg e.V. im ADAC ist als ausrichtender Veranstalter dem Wunsch der Fahrer und Teams nach einem NATC-Lauf in Assen nachgekommen. Relativ kurzfristig hat die Rennsportgemeinschaft einen Termin auf der ...

Highlight für den NATC zur Saisonmitte

In gut vier Wochen ist es so weit: Der Norddeutsche ADAC Börde Tourenwagen Cup (NATC) startet im Rahmen des ADAC Racing Weekend und beendet somit seine Sommerpause. Am 3. und 4. August veranstaltet der ...

Verschneites Training und Spitzenduelle beim 3. NATC Lauf

Der dritte Lauf des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) und damit der zweite Teil der Doppelveranstaltung des ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. begann am 13. April mit einer schneeweißen ...

Eiskalter Wind und heiße Rennen beim zweiten Saisonlauf des NATC

Der zweite Lauf des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) leitete am vergangenen Freitag (12.04.2019) die Doppelveranstaltung des ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. ein. Die positiven Aspekte des neuen Konzepts traten diesmal noch deutlicher ...

Fünf Sieger in fünf Rennen beim NATC Saison-Debüt in der Börde

Am vergangenen Sonntag (31.03.2019) hatte das Warten endlich ein Ende. Der erste Saisonlauf des neu ausgerichteten Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) wurde unter ...

NATC startet am Sonntag in die Saison 2019

Am Sonntag ist es so weit: Für den NATC mit seinem neuen Konzept geht erstmalig die Startampel auf grün. Das Rennformat, das erstmals fünf Rennen an einem Tag vorsieht, ist gut angenommen worden, sodass bereits jetzt ...

Max Kruse Racing startet im NATC

Neben dem Einsatz in der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring engagiert sich Max Kruse Racing in dieser Saison auch im Breitensport...

NATC stärkt den Tourenwagen-Nachwuchs

Der Norddeutsche ADAC Börde Tourenwagen Cup (NATC)  geht 2019 mit einem überarbeiteten Konzept an den Start. Mit einem neu geschaffenen Youngster Cup...

Kevin Landwehr plant Titelverteidigung

Kevin Landwehr hat im vergangenen Jahr sowohl den Rookie-Titel als auch den Sprint-Titel im Renault Clio RS 4 gewonnen und plant nun, dieses Jahr wieder im NATC...

Norddeutscher ADAC Börde Tourenwagen Cup gibt Termine 2019 bekannt

An acht Renntagen sorgt der NATC (Norddeutscher ADAC Börde Tourenwagen Cup) in der Saison 2019 für spannende Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben. Die Serie, die 2019 erstmals unter diesem Namen ausgetragen wird ...

Verschneites Training und Spitzenduelle beim 3. NATC Lauf

Der dritte Lauf des Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cups (NATC) und damit der zweite Teil der Doppelveranstaltung des ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. begann am 13. April mit einer schneeweißen Überraschung. Doch so beeindruckend die weiße Pracht auch war, mit dem Beginn der ersten Rennen war sie auch schon wieder so gut wie verschwunden. In den insgesamt fünf ausgetragenen Wertungsläufen wurden packende Zweikämpfe und Duelle um die Spitze gezeigt.

Der erste Teil des NATC-Doppelevents wartete am Freitag (12.04.) mit eiskaltem Wind und leichtem Schneegestöber auf. Wer am Samstagmorgen jedoch aus dem Fenster schaute erlebte eine noch größere Überraschung. Dicke Schneeflocken legten einen dichten weißen Mantel über die nördlichste Rennstrecke Deutschlands in der Magdeburger Börde. Der dritte Saisonlauf begann also damit das die ersten Fahrer mit ihren Trainingsrunden den Asphalt vom Schnee befreiten. Der Schneefall wurde zunehmend schwächer und mit dem Beginn der Qualifikationsläufe schwand die weiße Pracht, zur Freude der Fahrer, unaufhörlich dahin. Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt war es auch an diesem Tag extrem wichtig die Reifen auf Betriebstemperatur zu bekommen um nicht unfreiwillig Bekanntschaft mit dem Kiesbett oder der Leitplanke zu machen. Einigen gelang dies besser als anderen.

Aufholjagden und Spitzenduelle
Stefan Wiede bestritt das Rennen im Siegerauto des Vortages. Der Lamborghini Gallardo GT3 stand jedoch nicht in der Startaufstellung, sondern startete aus der Boxengasse nach. An der Spitze fand derweil ein Dreikampf statt. Rüdiger Dr. Sellmann führte das Feld im Porsche GT3 Cup in der ersten Runde an. Danach übernahm Erik Bänecke die Spitzenposition. Aufgrund von technischen Problemen an seinem Seat Supercopa musste er jedoch eine Runde später aufgeben. Marek Schaller ging somit in Führung und verteidigte diese im Volkswagen Scirocco R-Cup bis zur letzten Runde. Dann hatte Stefan Wiede es geschafft zum Spitzenreiter aufzuschließen und ging mit 3.142 Sekunden Vorsprung als Sieger durchs Ziel. Hinter dem Zweiten Schaller überquerte Ralf Iwan im BMW E36 M3 als Drittplatzierter die Ziellinie.

Das Qualifying für den zweiten Sprintlauf konnte Stefan Wiede mit 2.487 Sekunden Vorsprung eindeutig für sich entscheiden. Dennoch startete er erneut aus der Boxengasse nach. Ob aus sportlichem Ehrgeiz oder auf Grund technischer Probleme bleibt ungeklärt. Jedenfalls war die Ausgangslage etwas anspruchsvoller als im ersten Rennen. Dieses Mal stand er an dritter Position an der Boxengassenausfahrt. Vor ihm wartete der Drittschnellste der Qualifikation Holger Redlich im Opel Astra TCR und Stefan von Zabiensky im BMW E87-120D darauf das sich das Feld in Bewegung setzt und das Ampelsignal endlich auf grün springt um die Verfolgung aufnehmen zu können.

An der Spitze des Starterfeldes lieferten sich Marek Schaller im Volkswagen Scirocco R-Cup und Sophie Hofmann im Seat Leon Cupra TCR über die gesamte Distanz ein sehenswertes Kopf an Kopf Rennen. Zwar konnte Schaller die Führung bis ins Ziel verteidigen doch fehlten Hofmann am Ende lediglich 0.446 Sekunden auf den Sieger. Der Kampf um Platz drei gestaltete sich ähnlich spannend. Dort duellierten sich Gina Fulsche im Volkswagen Scirocco R-Cup und Christian Schenkel im Volkswagen Scirocco Cup. Hier konnte sich Fulsche mit einem ähnlich knappen Vorsprung von 0.708 Sekunden durchsetzen.

Und Stefan Wiede? Er landete auf Platz fünf und es gelang ihm nicht seine siegreiche Aufholjagd aus dem ersten Sprintrennen zu wiederholen. Das Starterfeld mit 25 Fahrzeugen war diesmal allein schon durch die acht Chevrolet Cruze vom Pfister-Racing-Team um einiges größer und der Weg ganz nach vorn damit um einiges beschwerlicher. Die vielen Zweikämpfe an der Spitze und die Überholmanöver im Mittelfeld machten dieses Rennen jedoch zum spannendsten des Tages.

Dr. Sellmann mit zweitem Sieg im NATC Endurance Cup 
Sieben Klassen waren diesmal beim 90-Minütigen Langstreckenlauf des NATC Endurance Cup vertreten. Den Gesamtsieg des dritten Saisonlaufs sicherte sich wie schon tags zuvor Rüdiger Dr. Sellmann im Porsche GT3 Cup. Mit einer Runde Rückstand überquerte Stefan von Zabiensky im BMW E87-120D als Zweiter die Ziellinie. Platz drei ging an den BMW 318ti Cup des Fahrerduos Henry Cerny und Roger Wild.

In der Division B der Klasse 21 bis 1600 ccm kämpfen die Dacia Logan Teams und Fahrer um den Saisonsieg in ihrer Klasse. Das Vater-Sohn Gespann Michael und Tim Ihlemann vom Team JAS-Rennsport konnte seinen ersten Klassensieg einfahren. Der Dacia ihrer Teamkollegen Thorsten Kramer und Luca Alpert hatte zum Ende, in Führung liegend, mit einer defekten Servopumpe zu kämpfen. So mussten die Vortagessieger zwar ihr Schwesterauto kampflos ziehen lassen, konnten aber dennoch den zweiten Platz ins Ziel retten. Über den dritten Platz freute sich Einzelstarter Björn Morhin.

NATC Youngster Cup – Schäfer und Sternkopf siegen im BMW 318ti
Im neu geschaffenen NATC Youngster Cup gehen ausschließlich Fahrzeuge an den Start, die ein Leistungsgewicht von mind. 9 kg/KW aufweisen. So haben neue Fahrer die Chance, einen Lauf mit der DMSB race card zu bestreiten. Wie im Sprint werden auch im Youngster Cup zwei Rennen á 20 Minuten ausgetragen. Erstmals wurde in drei Klassen um den Sieg gekämpft.

Pünktlich zu Beginn des ersten Rennens war auch der letzte Rest der weißen Pracht des Vormittages hinweggetaut und die Ideallinie wieder trocken. Nach 20:31.803 Minuten wurde Marius Schäfer im BMW 318ti als Gesamtsieger und Sieger der NATC Open Klasse abgewinkt. In der Klasse des Dacia Logan Cup siegte Lennart Wolf. Marten Kruse gewann die Klasse der Chevrolet Cruze.

Das zweite Youngster Cup Rennen beendete mit neun Startern den Doppelevent des ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. Erneut sah ein BMW 318ti als erstes Fahrzeug die Zielflagge. Diesmal allerdings in der Cup Version und mit Florian Sternkopf hinter dem Lenkrad. In der Klasse des Dacia Logan Cup war erneut Lennart Wolf siegreich.

Gerade jetzt wo der Norddeutschen ADAC Börde Tourenwagen Cup Fahrt aufgenommen hat und somit eigentlich erst richtig auf Touren gekommen ist steht bereits die Frühjahrs-/Sommerpause an. Erst im Spätsommer werden die nächsten NATC Rennen ausgetragen.

Terminkalender NATC 2019

31.03.2019                1. Lauf NATC - ADAC Weser-Ems e.V.                              
12.04.2019                2. Lauf NATC - ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V.
13.04.2019                3. Lauf NATC - ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V.
02.-04.08.2019          4.  Lauf NATC - Racing Weekend
26.09.2019                5. Lauf NATC - vcb Berlin e.V. im ADAC
13.10.2019                6. Lauf NATC - AC Verden e.V. im ADAC
27.10.2019                7. Lauf NATC - BATC e.V. im ADAC
09.11.2019                8. Lauf NATC - RSG Hamburg e.V. im ADAC
16.11.2019                9. Lauf NATC - ADAC Weser-Ems e.V
 
Weitere Informationen:
https://adac-weser-ems.de/natc/
und  www.boerdesprint.de

Fotos und Text: Mario Bartkowiak / foto@jegasoft.de